Fotografieren – Nachtfotografie

Fotografieren - Bessere Bilder
Fotografieren – Bessere Bildergebnisse
5. November 2017
SONYALPHA6000
Erfahrungsbericht – SONY ALPHA 6000
26. November 2017
alle anzeigen
Nachtfotografie

Fotografieren – Nachtfotografie

Als ich vor ein paar Tagen nach einem langen und anstrengenden Tag heim kam, wollte ich mich eigentlich nur noch ausruhen und den Abend gemütlich ausklinken lassen.

Ich fühlte mich ein wenig ausgepowert und dachte mir: morgen ist auch noch ein Tag…

Oh, oh!

Der innerliche Schweinehund trieb offenbar wieder sein Unwesen, doch von dem wollte ich mir absolut nichts diktieren lassen!

An diesem Abend war es kalt und windig.

Also habe ich den Wasserkocher angeschmissen. In der Zwischenzeit (das Ding lässt sich immer etwas Zeit…) konnte ich die Kamera usw. checken:

  1. Akku 89% = war ok ✓
  2. Objektiv = sauber ✓
  3. Speicherkarte = gelöscht ✓

Und natürlich das Stativ! 😉

Der Kaffee befand sich nun im Körper, doch das Koffein benötigte scheinbar ein Navi u.o. die genauen Koordinaten von Google Maps um ans Ziel zu kommen…

Egal! Man kann auch ohne Koffein nachts fotografieren.*lach*

Warm eingepackt, zog ich also los in Richtung Rhein – schöner Fluss!

Endlich am Ziel!

Los ging es mit folgendem:

  1. Stativ aufbauen
  2. Kamera drauf
  3. Perspektive und Blende wählen
  4. Manueller Modus (Wahlrad M)
  5. Manuell fokussieren → Kantenanhebungsstufe!
  6. Belichtungszeit wählen
  7. Selbstauslöser auf 10Sek.
  8. Auslöser drücken
  9. Warten
  10. FERTIG!

Für das Bild in diesem Blog, habe ich folgende Kameraeinstellungen verwendet.

  1. ISO = 100
  2. Brennweite = 28mm
  3. Blende = 8
  4. Belichtungszeit = 10Sek.

Total einfach und unkompliziert, oder?

Du kannst diese Werte natürlich jederzeit ändern.

Kleiner Tipp: um unendlich lange zu Belichten, musst du den BULB-MODUS wählen.

Machst du es nicht, liegt die max. Belichtungszeit bei 30Sekunden.

Ich empfehle dir einen Fernauslöser. Ohne Kabel keine Gefahr, dass du ungewollt Vibrationen verursachst.

Um mit meiner SONY A6000 in den BULB-MODUS zu gelangen muss ich nur folgendes tun:

M-Modus (manueller Modus) und das Rädchen (neben dem Display) solange nach links drehen bis nach den 30 der BULB-MODUS erscheint. Easy! 🙂

Wenn du keinen Funkauslöser hast, gibt es auch die Möglichkeit Im Google Play Store die PlayMemories Mobile-App (für Android– oder iOS) herunterzuladen.

Hier der Link.

Langzeitbelichtung ohne Zeitlimit ist geil und erzeugt coole Effekte!

So kannst du fließendes Wasser (Wasserfälle etc.) aussehen lassen, als würde statt Wasser Nebel fließen.

Mit 30Sek. lassen sich aber auch schon tolle Ergebnisse erzeugen – einfach etwas experimentieren.

Sollte es nicht auf Anhieb toll aussehen: bitte nicht beim ersten mal aufgeben!

Tipp: vorher immer erst ein paar Testbilder machen um zu prüfen, ob die Belichtungszeit stimmt. Dazu rate ich dir das Histogramm im Auge zu behalten.

Als ich mich auf der Hohenzollernbrücke befand um von dort oben mit Blick auf Köln und den Rhein ein paar Bild zu machen, hat es eine ganze Weile gedauert…

Grund?

Züge, Radfahrer und Fußgänger sorgten für ausreichend Vibrationen.

Verwacklungen sorgen dafür, dass deine Bilder für die Tonne sind.

Der Rest ist Einstellungssache, aber dazu habe ich dir hier schon ein paar einfache Beispiele genannt, die dir hoffentlich zu möglichst guten Bildern verhelfen werden.

Das war es auch schon.

Falls ich dich jetzt dazu motiviert habe nachts zu fotografieren, dann würde ich mich über teilen, liken und gerne auch Kommentare freuen! 🙂

Es können keine Kommentare abgegeben werden.